Hey! Schön das ihr meinen Blog besucht! Da ich in wenigen Monaten mehrere tausend Kilometer weg bin, wollte ich euch die Chance geben, hautnah zu erfahren was ich gerade so mache, wie's mir gefällt und natürlich diese tolle Erfahrung mitzuerleben!:):*

Sonntag, 23. November 2014

Prom night & Police arrest

Hey,
ich bin eigentlich schon längst wieder in Österreich, wollte trotzdem nochmal schreiben was so die letzten Wochen vor der Abreise passiert ist.
Ende April war der berühmte "Prom". Ich wurde von meinem Freund ganz Süß nach einem Date für den Abend gefragt. Er hatte Cupcakes gebacken und ein T-shirt an, die beide mit der Frage "Will you go to Prom with me, Melly?" versehen waren. Prom night an sich war einfach der hammer! Erst waren Tj und ich bei Olive Garden für Dinner (wo unsere Rechnung von Anonymen Leuten bezahlt wurde haha) und dann sind wir so langsam mit dem Truck von seinem Dad zu dem College gefahren, wo alles stattgefunden hat. Alle Mädchen hatten diese riesigen "Ball gowns" an mit übertrieben viel Glitzer und der ganze Saal war mega mäßig geschmückt! Im Prinzip war Prom eigentlich wie jeder andere School dance, ausser das alle Students viel mehr aufgebrezelt waren.

Nachdem wir einen guten Abend hatten und gemütlich wieder nach Hause fahren wollten, ist uns nach circa 2 km aufgefallen das wir 9 Streifenwagen hinter uns hatten. Vorsichtshalber haben wir das Auto mal zur Seite rüber gezogen, worauf alle Streifenwagen uns folgten. Als alle Fahrzeuge zum stehen gekommen waren, sahen wir im Rückspiegel 5 Pistolen auf uns zielen. Einer der Polizei beamten forderte Tj und mich auf, mit erhobenen Händen vorsichtig aus dem Truck zu steigen und rückwärts auf sie zu zulaufen. Mein Freund dachte erst das wäre ein Scherz von meiner Gastschwester (da sie bei der Polizei gelegentlich arbeitet). Nachdem uns Handschellen abgebracht wurden, wurden wir getrennt und abgetastet. Anscheinend waren die Beamten nicht sicher ob sich meine Handschellen abmachen konnten, da durch die grossen Glitzer Steine an meinem Kleid sie nicht feststellen konnten ob ich Waffen bei mir trage oder nicht. Nach einiger Zeit wurde ich -ohne Handschellen- ins Polizeiauto gesetzt und konnte von einer Entfernung betrachten wie das Auto durchsucht und mein Freund genauestens Inspiziert wurde. Natürlich macht man sich dann Gedanken wie, hat er womöglich irgendwas illegales bei sich gehabt? Das schlimmste war einfach das wir getrennt waren und niemand uns sagen wollte was los war. Meine Gasteltern wurden dann circa nach einer Stunde angerufen um mich abzuholen.

Natürlich haben wir an dem Abend nichts verbrochen, ausser 100 meter ohne Headlights zu fahren. Warum wir dann wie "Schwerverbrecher" behandelt wurden, wurde mir nach einem Anruf von Tj's Mutter am nächsten Tag klar: anscheinend hatte der leibliche Vater, von dem wir das Auto hatten, eine DUI (Driving under the Influence) - Vergangenheit mit dem Fahrzeug gehabt. Also im Prinzip wurden wir festgenommen weil sie dachten wir wären jemand anderes. Ich finde es eine Frechheit uns so einen Schock zu bereiten und uns so respektlos behandelt zu haben. Mittlerweile ist schon längst alles wieder geklärt und mein Freund wurde mit einer geringen Strafe für das Fahren ohne Licht "bestraft".

Wow - also so hätte ich mir meinen Prom echt nicht vorgestellt! Wenigstens habe ich jetzt was zu erzählen!;)







Keine Kommentare:

Kommentar posten